Über uns Kontakt

Antwort auf: Probleme mit individueller Wandstärke

#1089 Antwort

Pattl

Nachtrag von vorhin: Wenn bestimmte Beziehungen einzelner Objekte zueinander bestehen, könnte es sein, dass sich Veränderungen im Nachhinein nicht mehr durchführen lassen. (Und die Wand im blödsten Fall automatisch wieder dicker wird) Nehmen wir an, die Wand ist eine tragende(Außenwand) und sie soll nun im Erdgeschoss auf 0,28M geschmälert werden. Nun gibt es vielleicht schon einen ersten Stock und damit eine Decke mit einer vorbestimmten Grundfläche. Dann wäre bei einer dünneren Wand im EG auch die Wand darüber dünner (im Normalfall). So käme es zur “Spaltbildung” im Fußboden des ersten Stocks. Zumindest sollte A-3D eine Fehlermeldung ausspucken oder fragen, wie mit bestehenden Beziehungen umgegangen werden soll. Vlt. steht auch schon ein Tisch deckungsgleich zur Wand und in 4Metern Abstand zur anderen.(OK, das wäre überdefiniert) Dann würden die Vorgaben kollidieren, wenn auf einmal die Wand nach außen rückt. Meine Frage dazu: Wie werden solche Kausalitäten mit dem Architekt 3d realisiert?(deckungsgleich, parallel, orthogonal…) Gibt es Testversionen für umsonst?